3. Torlauf Dachstein oder mein 1. Marathon

 

Da ich heuriges Jahr unbedingt einen langen Lauf in den Bergen absolvieren wollte, aber meine geplanten Wettbewerbe Corona bedingt abgesagt wurden, nahm ich diesen Wettkampf kurzentschlossen zum Anlass für eine Teilnahme.

 

Vom Urlaub in Kärnten am Heimweg, Wettervorhersage ideal, legte ich also kurzerhand mit meiner Familie noch einen Zwischenstopp in der Ramsau am Dachstein ein.

 

Die Eckdaten von 42 km, 2500 Hm und alpines Gelände ließen mein alpinistisches Herz höherschlagen.

Corona bedingt waren nur 200 Teilnehmer erlaubt, gestartet sind schlussendlich nur 101 Läufer. Mit Sicherheitsabstand ging der Lauf um 8 Uhr los. Wie gewohnt, als wäre das Ganze nach 5 Kilometer aus, wurde vom Anfang an ein hohes Tempo gewählt. Mit dem Einstieg in die Silberkarklamm regulierte sich das Tempo von selbst, denn ab hier liefen wir eine Ewigkeit überwiegend bergauf. Die Stunden vergingen wie im Fluge. Bei Kilometer 30 machten sich meine Oberschenkelmuskulatur auch bereits bemerkbar, aber hier waren auch schon ca. 1900 Hm absolviert. Die letzten 12 Kilometer verlangten von mir nochmal alles ab, denn das Gelände war immer wieder mit kurzen Anstiegen sehr giftig. Ich kämpfte mich auch hier durch und nach 6:08:03 kam ich überglücklich im Ziel an.

 

Der Sieger benötigte 4:50:39. 21 Teilnehmer schafften das Ziel nicht rechtzeitig oder gaben auf.

 

Ich schaffte es auf den Gesamtplatz 25 und in meiner U 50 Kategorie auf Platz 5

 

Markus

 


Liebe Patienten und Feunde der Physiopraxis Gars!
Wir werden jetzt wieder unseren Regelbetrieb aufnehmen und haben wieder freie Termine für euch zur Verfügung.
Über die hygienischen Auflagen werden wir dann gerne im persönlichen Gespräch informieren! 
Wir sind voller Elan und freuen uns euch beim auskurieren oder verbessern eurer Wehwehchen unterstützen zu dürfen.
Bleibt positiv gestimmt und negativ getestet,
Euer Physiopraxis Gars Team

_________________________________________________________________________

Manuelle Lymphdrainage

 

Nachdem ich 3 Tage in der Lymphklinik in Wolfsberg als Hospitant verbracht habe, möchte ich Euch die Lymphdrainage näher erläutern.

 

 

Die Lymphe sind ein eigenständiges System im Körper die für den Abtransport von unterschiedlichster Schlackenstoffe verantwortlich sind. Bei der Lymphdrainage kommen vor allem sanfte Massagetechniken zur Anwendung, um sowohl oberflächliche als auch tiefer gelegene Regionen anzuregen. Die Stimulierung der Lymphgefäße hat eine abschwellende Wirkung, wodurch die Entlastung vom Gewebe erreicht wird.

Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

 

Diese Therapieform wird von uns Heilmasseure auch angboten.

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

24.11.2018 - Markus beim Horner Crosslauf

Beim diesjährigen Crosslauf konnte ich, Markus Hengstberger, nach langer verletzungsbedingter Laufpause wieder einmal auf den Start gehen! Nachdem meine

Kinder in der Kategorie U10 einiges vorlegten (Platz 3 und Platz 5), musste ich mein Bestes geben und wollte in die Top Ten. Das Tempo war von Anfang an für mich optimal und so konnte ich die 5 Runden à 1,2km sehr gleichmäßig absolvieren. Es reichte am Ende für den 6. Platz und ich war mit meiner Leistung sehr zufrieden.

Alle weiteren Infos unter http://www.lcwaldviertel.com



10.06.2018 - Markus beim SuperGiroDolomiti

Erfolgreich erreichte Markus beim diesjährigen SuperGiroDolomiti das Ziel in einer Zeit von 9:28:05.

Es waren in Osttirol, Friaul und Kärnten 232 Kilometer und 5234 Höhenmeter mit dem Rennrad zu bewältigen!

 



Physiopraxis Gars beim Vienna City Marathon 2018

Unser Peter war am 22.04.2018 in sportlicher Mission unterwegs. Diesmal quälte er nicht andere, sondern sich selbst.
Trotz der sehr heißen Bedingungen erreichte er mit seiner Frau Christina beim Vienna City Halbmarathon eine tolle Zeit von unter zwei Stunden.



20. April 2018 - Schroththerapeutin Babsi

Morgens zehn Uhr in Deutschland: zwei neue Schroththerapeuten erblicken das Licht der Welt - Skoliosen werden am aktuellsten Stand behandelt!


Wandertag der FF Gars am Kamp

Beim Wandertag der FF Gars am 7. und 8. April machte sich Babsi mit ihrer Kollegin Cornelia Rottensteiner aus Breitenfurt auf den Weg um sich der Marathondistanz zu stellen. Nach 10 Stunden war das Ziel erreicht und der Muskelkater am Tag danach fiel geringer als erwartet aus.



Eröffnungsfeier der Physiopraxis Gars am 27.01.2018